Büchertransportdienst Deutschland (BTD)

Aktueller Hinweis:

Bücherversand über den BTD Göttingen ab Montag, 4.5.2020 wieder möglich

Das BTD-Verteilzentrum in Göttingen nimmt am Montag, 4.5.2020 zunächst mit einer Notbesetzung wieder den Dienst auf. Eine Liste mit allen zurzeit ebenfalls im Literatur-/Bücheraustausch tätigen Bibliotheken wurde allen BTD-Teilnehmenden per E-Mail übermittelt. Um die Lagerkapazitäten nicht zu blockieren, senden Sie bitte nur Bücher für die in der Liste aufgeführten Bibliotheken. Gemäß der DHL-Gewichtsbeschränkungen dürfen Ihre Sendungen ein Gewicht von 20 kg nicht überschreiten – schwerere Sendungen werden von DHL nicht angenommen bzw. an den Absender zurückgeschickt.
Da aufgrund der Gewichtsbeschränkung sicherlich ein erhöhter Containerbedarf entsteht, der auch vom HUB Göttingen nicht abgedeckt werden kann, bevorraten Sie sich gegebenenfalls im Handel mit Ihrem zusätzlichen Bedarf.

 

Büchertransportdienst Deutschland BTD

Im Rahmen zweier durch das Bundesministerium für Bildung und Wissenschaft, Forschung und Technik geförderte Projekte wurde der Buchtransport in Deutschland durch die Niedersächsische Staats- und Universitätsbibliothek Göttingen (SUB Göttingen) Ende der 90er Jahre umfassend evaluiert und neu gestaltet.

Seitdem koordiniert und optimiert die SUB Göttingen fortlaufend die Logistikkonzepte für den jährlich ca. 750.000 Einheiten umfassenden nationalen Fernleihverkehr zwischen den Bibliotheken in Deutschland. Dieser wird mit Lieferwagen, Bücherautos und im Containerversand in Kombination mit privaten Transportanbietern abgewickelt. Die SUB Göttingen mit ihrer zentralen Lage fungiert dabei als Hauptumschlagbasis (HUB) für Liefer- und Empfängerbibliotheken vieler Bundesländer. Die Transportströme werden dadurch gebündelt, um Kosten und Lieferzeiten zu reduzieren.

Auf dieser Website finden Sie Übersichten zum Büchertransportdienst der einzelnen Bundesländer, Kontaktdaten der regionalen Transportzentren und Ansprechpersonen.

Hinweis:
In der rechten Spalte navigieren Sie über das Inhaltsverzeichnis im oberen Bereich innerhalb der jeweiligen Seite, im unteren Bereich finden Sie die Links zu den Leihverkehrsregionen.